Die besten E-Wallet Casinos im Überblick

Seit über 20 Jahren sind E-Wallets eine sehr benutzerfreundliche Art, sicher und in Sekundenschnelle im Internet zu bezahlen. Gerade deshalb sind sie auch in Online Casinos sehr beliebt. In meiner Topliste findet ihr die besten Anbieter, bei denen ihr mit Skrill, Neteller und Co. bezahlen könnt. Alle Testsieger bringen ihre eigenen Besonderheiten mit, sodass auf dieser Liste also jeder Spielertyp das richtige E-Wallet Casino finden wird.

Die besten E-Wallet Casinos für deutsche Spieler
Top E-Wallet RankingGesamtbewertung:
Ein Bild, dass Würfel und das Wort E-Wallet zeigt.
Willkommensbonus200%bis zu500€*Jetzt sichern!
Bestes E-Wallet Casino:Sichere Abwicklung über e-WalletsKeine Gebühren bei der Ein- und Auszahlung
Weitere Gründe für Karamba:Einzigartige SpielautomatenProgressive Jackpots
* Für alle Angebote gelten AGB, klick auf “Jetzt spielen” um weitere Details zum jeweiligen Bonus zu erhalten.

Es gibt eine ganze Menge E-Wallets auf dem Markt, aber nur eine Hand voll werden von Casinos in Deutschland akzeptiert. Neteller, Skrill und ecoPayz sind die drei wichtigsten. Deshalb habe ich mir für euch angeschaut, wie man mit den dreien in Casinos bezahlt. Einige von euch vermissen an dieser Stelle vielleicht PayPal. Dem bekanntesten und meistgenutzten Cyberportmonee in Deutschland habe ich aufgrund der Wichtigkeit eine eigene Seite über PayPal Casinos gewidmet.

Wissenswertes über E-Wallet Casinos in Deutschland

Die meisten Casinos bieten euch mittlerweile die Möglichkeit, mit E-Wallets zu bezahlen. Ich werde euch im Folgenden erklären, wie das Ganze funktioniert, warum es sicher ist, was ihr beachten müsst und ob es Casinos gibt, die euch sogar einen kleinen Bonus geben, wenn ihr mit E-Wallets bezahlt.

Welche E-Wallets werden in Casinos akzeptiert?

Auf dem deutschen Markt gibt es im Wesentlichen vier wichtige Anbieter für E-Wallets. Der größte und bekannteste ist sicherlich PayPal. Aber auch Neteller und Skrill gewinnen immer mehr an Bedeutung und in den meisten Casinos kann heute mit allen drei Methoden bezahlt werden. Etwas weniger verbreitet, aber nicht zu unterschätzen, ist außerdem ecoPayz.

Darüber hinaus gibt es noch dutzende weitere Anbieter, wie zum Beispiel Apple Pay oder das digitale Wallet von American Express, die nach demselben Prinzip funktionieren. Leider werden diese Services nicht in Casinos in Deutschland angeboten. Deshalb werde ich meinen Fokus hier auf Neteller und Skrill legen.

Gibt es einen besonderen Bonus für E-Wallets in Casinos?

Alle Casinos haben verschiedenen Bonusprogramme. Einige Casinos bieten euch sogar einen speziellen Einzahlungsbonus für E-Wallets an. Zum Beispiel bietet Oceanbets einen Neteller Casino Bonus von 15% auf jede Einzahlung mit dieser Zahlungsmethode an. Das bedeutet, dass ihr, wenn ihr Geld einzahlt, jedes Mal einen kleinen Betrag vom Casino dazubekommt. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, schaut auf meiner Oceanbets Bonus Seite vorbei.

Ein Symbolbild für die digitale Geldbörse.
  • Mehr als 350 Spiele
  • 900€ Willkommensbonus
  • Top Kundendienst
E-Wallet Bonus15% Bonus

In meinen besten E-Wallet Casinos könnt ihr selbstverständlich auch von den anderen angebotenen Bonifikationen profitieren, wenn ihr mit Skrill, Neteller oder ecoPayz einzahlt. Alle von mir getesteten Anbieter haben tolle Willkommensangebote und wechselnde Promotionen, die es sich lohnt anzuschauen.

Bei anderen Casinos solltet ihr jedoch die Augen offenhalten, denn bei einigen Anbietern können Boni bei der Nutzung von E-Wallets nicht aktiviert werden. Das sonst gute Betfair Casino zum Beispiel schließt diese Zahlungsmethode zum Erhalt des Begrüßungspakets aus.

Meine Seite wird von mir ständig aktualisiert und ich halte immer Ausschau nach neuen, interessanten Angeboten und Bonifikationen für euch. Schaut doch ab und zu wieder auf dieser Seite nach, um die neuesten und besten E-Wallet Casino Bonusangebote nicht zu verpassen.

Einzahlen ist wie gewohnt einfach

Nach der kostenlosen Anmeldung könnt ihr jederzeit Geld zum Casino überweisen. Das funktioniert meiner Erfahrung nach in Internetspielhallen genauso, wie in Online Shops auch. Ihr wählt das E-Wallet, das ihr benutzen möchtet, als Zahlungsmethode aus und gebt den Betrag ein, den ihr transferieren wollt. Nun werdet ihr auf die Internetseite des von euch ausgewählten Zahlungsanbieters weitergeleitet und loggt euch ein. Nachdem ihr dort die Zahlung bestätigt habt, geht es zurück zum Online Casino und der angewiesene Betrag steht euch sofort zur Verfügung. Bei der ersten Einzahlung habt ihr die Möglichkeit einen Neukundenbonus zu erhalten. Überlegt auch also vor der Transaktion, ob ihr dieses Angebot annehmen möchtet. Beachten müsst ihr außerdem, dass es einen Mindestbetrag gibt, den ihr einzahlen müsst. Dieser variiert je nach Casino zwischen 10€ und 20€.

Auszahlung auf die digitale Geldbörse

In den von mir getesteten Casinos könnt ihr euch das Geld, das ihr gewonnen habt, auch wieder auf euer digitales Portmonee auszahlen lassen. Beachten müsst ihr dabei nur die Auflagen des Casinos zur Geldwäscheprävention. Zum einen könnt ihr nur Geld auf demselben Weg erhalten, auf dem ihr eingezahlt habt und zum anderen müsst ihr eure Identität bestätigen. Das funktioniert aber relativ einfach. Ihr müsst dazu nur euren Personalausweis einscannen und hochladen. Das Casino überprüft dann, ob ihr der Besitzer des Kontos seid. Dieser Vorgang kann schonmal bis zu 3 Werktagen dauern. Im Gegensatz zur Einzahlung erfolgt die erste Auszahlung erfolgt also nicht sofort.

Der kleinste Betrag, den ihr euch auszahlen lassen könnt, liegt in der Regel zwischen 10€ und 100€. Die monatliche Maximalauszahlung für E-Wallets liegt in den meisten Casinos zwischen 2.000€ und 5.000€. Nur wenige Anbieter haben höhere Limits. Der tolle CasinoClub zahlt bis zu einer Million Euro im Monat auf E-Wallets aus.

Das Bild zeigt ein Smartphone mit einem Beispiellogo für E-Wallets. Es verdeutlicht den mobilen Aspekt des Zahlungsmittels.
  • Mehr als 300 Spielautomaten
  • Ausgezeichnetes Live Casino
  • Hohe Limits für E-Wallet
SSLItechLizenzen:EU Lizenz MaltaSchleswig-Holstein

Der oben genannte Anbieter bietet euch relative hohe Limits für die Auszahlung mit Skrill oder Neteller an. Gerade für High Roller ist das ein wichtiger Punkt, da bei hohen Einsätzen ja auch entsprechende Gewinne zu erwarten sind. Mit noch höheren Limits könnt ihr in den meisten Casinos auf die VISA-Karte auszahlen. Um mehr über diese Zahlungsmethode zu erfahren, schaut ihr einfach in mein gesondertes Kreditkarten Review.

Welche Kosten können anfallen?

Wenn ihr E-Wallets für Zahlungen bei offiziellen Partner-Casinos der Zahlungsanbieter nutzt, ist das für euch als Endkunden kostenlos. Und die von mir auf dieser Seite empfohlenen Anbieter ermöglichen euch gebührenfreie Transaktionen. Beachtet jedoch, dass einige Casinos eigene Bearbeitungsgebühren für Zahlungsvorgänge erheben. Diese betreffen in der Regel nicht nur E-Wallets und ihr werdet über diese Kosten vor einer Ein- oder Auszahlung informiert.

Die Zahlungsdienstleister erheben nur Gebühren, wenn man gewerblich Geld erhält oder die Transaktion über Währungsgrenzen geht. Auch das Umwandeln von Geld in eine andere Währung lassen sich die Unternehmen bezahlen. Für euch als Kunden ist das aber nicht weiter wichtig. Ich habe für euch weiter unten zusammengestellt, welche Kosten bei den einzelnen Anbietern anfallen können.

Die mobile Nutzung von E-Wallets

Selbstverständlich könnt ihr Skrill und Netteller in Casinos auch von unterwegs aus auf dem Handy nutzen. Alle hier besprochenen Casinoanbieter haben eine mobile Applikation, auf der man alle Funktionen des Casinos nutzen kann. Natürlich könnt ihr dort auch mit eurem E-Wallet bezahlen. Das funktioniert genauso, wie auf dem Computer zu Hause. Ihr gebt den Betrag eurer Wahl ein und werdet auf die Webseite eures E-Wallet Anbieters weitergeleitet. Dort bestätigt ihr die Transaktion.

Was gibt es noch über E-Wallets zu wissen?

Die ersten virtuellen Geldbörsen haben sich kurz nach den ersten Online-Shops entwickelt. Die Idee war, ganz einfach in einer digitalen Umgebung auch digital bezahlen zu können. Gerade in Deutschland verbreitet sich diese sehr bequeme Methode online zu bezahlen immer mehr und deshalb werde ich euch die wichtigsten Anbieter noch einmal genau vorstellen.

Die beliebtesten digitalen Geldbörsen in Deutschland

Hinter PayPal sind Neteller, Skrill und ecoPayz in Deutschland die drei Anbieter mit dem größten Umsatz. Da PayPal auf einer anderen Seite extra besprochen wird, habe ich mir hier nur die drei Verfolger genauer angeschaut. Neben interessanten Informationen über die Unternehmen habe ich für euch kurz die möglichen Gebühren aufgelistet, die anfallen können, wenn ihr euer E-Wallet aufladet.

Gegründet: 2001 1999 2000
CEO David Sear Joel Leonoff Phil Davies
HQ: London Isle of Man Seoul
Gebühren beim Senden von Geld: 1.45% und min: 0.5€ gebührenfrei bis zu 1.5% und min: 0.5€
Gebühren beim Empfangen von Geld: gebührenfrei gebührenfrei gebührenfrei
Über Kreditkarten Geld aufladen: 1.9% bis 2.5% 1.9% – 4.95% 1.69% bis 2.9%
Per Banküberweisung Geld aufladen: gebührenfrei gebührenfrei bis zu 7%
Mit anderen Methoden Geld aufladen: bis zu 3% bis zu 4,5% bis zu 7%
Gebühren für den Währungsumtausch: 3.99% 3.99% 1.25% bis 2.99%
Gebühren für Inaktivität: 3€ monatlich vorhanden 1.5€ monatlich

Unter dem Namen Moneybookers im Jahr 2001 gegründet, hat sich das Unternehmen, dass sich heute Skrill nennt, als eines der ersten mit dem Einzahlen von Geld für Online Glücksspiel und Online Wetten auseinandergesetzt. Ursprünglich als reines Prepaid System gedacht, bietet Skrill seinen Kunden heute Kreditkarten und Händlern Versicherungen für die Kaufabwicklung an.

Neteller gilt als der größte Konkurrent von PayPal auf dem Markt und hat mittlerweile Skrill übernommen. Das in Kanada gegründete Unternehmen hat ab der Gründung 1999 bis 2004 fast 95% seines Umsatzes im Online Glücksspiel gemacht. Ein Anbieter, der also sehr viel Knowhow in diesem Bereich mitbringt und eigentlich von jedem Casino angeboten wird. Dabei funktioniert Neteller als reines Prepaid Portmonee, auf das man erst Geld einzahlen muss, um es ausgeben zu können.

Das britische Unternehmen ecoPayz ist seit 2000 auf dem Markt und bietet neben den klassischen Funktionen eines E-Wallets auch die Möglichkeit in 45 verschiedenen Währungen zu bezahlen.

Wie man einen Account einrichtet

Das Eröffnen eines Accounts verläuft bei allen E-Wallets auf dieselbe einfache Weise. Ihr besucht die Webseite eines der Anbieter und gebt neben eurer E-Mail-Adresse, euren Namen und eure Adresse an. Danach wählt ihr eine Zahlungsmethode, mit der ihr Geld auf euere digitale Geldbörse transferieren wollt. Beachtet dabei aber, dass ihr dieses Konto verifizieren müsst. Dazu überweist euch der Anbieter einen Centbetrag auf euer Konto. Im Betreff der Überweisung findet ihr dann einen Verifizierungscode, den ihr auf der Webseite angebt. Im Anschluss könnt ihr euer E-Wallet benutzen und seine Vorteile genießen.

Diese Grafik gibt einen Überblick darüber, wie die Benutzung eines E-Wallets funktioniert. Von der Anmeldung über das Bezahlen, bis hin zur Auszahlung zeigt sie kurz alle wichtigen Schritte.

Die Sicherheit von E-Wallets

Wenn es um Geld geht, ist Sicherheit ein zentrales Thema. E-Wallets bieten dahingehend einige Vorteile gegenüber anderen Zahlungsmethoden, die deutlich mehr Informationen preisgeben. Außerdem schützt euch die Tatsache, dass sich auf eurem E-Wallet immer nur der Geldbetrag befindet, den ihr selbst auf euer digitales Portmonee transferiert habt. Es empfiehlt sich also auch nur dann Geld in die digitale Geldbörse einzuzahlen, wenn ihr es sehr zeitnah für eine Zahlung verwendet wollt. Skrill, Neteller und ecoPayz investieren außerdem viel Knowhow in die Sicherheit der Benutzerkonten. Alle von mir vorgestellten Anbieter für Cyberwallets arbeiten mit moderner 128-bit SSL Verschlüsselung für die Übertragung von Daten.

Ein Bild, das symbolisch die Sicherheit eines Online-Benutzerkonto mit Vorhängeschlößern auf einem Tablet darstellt.

Wenn ihr mit einem virtuellen Portmonee bezahlt, braucht ihr lediglich eure Anmeldedaten. Keine eurer sensiblen Daten werden angezeigt oder an Dritte weitergegeben. Selbst wenn ihr euch in einem E-Wallet Casino anmeldet, werden eure Bankinformationen nicht mit diesem geteilt. Die Anbieter der digitalen Geldbörsen haben sehr strenge Verfahren der Identifikationsprüfung, um sicherzustellen, dass euer Konto immer geschützt bleibt.

Das Bild zeigt eine dunkle Gestalt hinter einer Scheibe mit Code. Darüber steht das Wort Passwort.

„Phishing“ E-Mails sind leider ein Problem geworden in den vergangenen Jahren. Alle hier besprochenen E-Wallet Anbieter investieren in umfangreiche Maßnahmen, um ihre Kunden vor Betrug zu schützen und darüber zu informieren. Trotzdem rate ich euch dazu, ein starkes Passwort zu erstellen, niemals eure Log-In Daten zu teilen und auch nicht zu vergessen, euch auszuloggen. Außerdem ist es sehr wichtig, dass ihr keine Updates und Sicherheitspatches verpasst.

Fazit: E-Wallets sind ein sicherer Weg um in Casinos zu bezahlen

E-Wallets wie Neteller, Skrill und ecoPayz sind eine sichere Art schnell Geld im Internet zu transferieren. Die bequeme Zahlungsmethode ist sehr verbreitet bei meinen besten Online Casinos in Deutschland und alle Spielhallen bieten mittlerweile an, mit ihr bezahlen zu können. Der Schutz von sensiblen Daten und die schnelle Bearbeitungszeit sind sicherlich der Grund für die Beliebtheit von Cyberwallets. In meiner Topauswahl habe ich für euch die besten E-Wallet Casinos zusammengestellt. Die Testsieger bieten euch eine tolle Spielauswahl und ihr profitiert bei der Einzahlung mit diesem Zahlungsmittel von den Boni, die das Casino bietet. Außerdem fallen bei den vorgeschlagenen Casinos keine weiteren Gebühren bei der Ein- oder Auszahlung an. Neben kurzer Bearbeitungszeit bieten die Casinos darüber hinaus hohe Limits für die Ein- und Auszahlung.

Vor- und Nachteile von E-Wallets
  • Bedeutende Stärken
  • Schnelle Bearbeitung
  • Sehr sicher
  • Bedeutende Schwächen
  • Kaum Casino Boni
  • Geringfügige Stärken
  • Komfortabel
  • Zunehmend verbreitet
  • Geringfügige Schwächen
  • Nur Online

Trotz der weiten Verbreitung der E-Wallets kann es leider sein, dass Casinos die digitalen Portmonees nicht zum Erhalt von Bonusangeboten akzeptieren. Daher sollte man die Bonus Bedingungen genau durchlesen, bevor man sich für eine Spielbank entscheidet, die nicht auf dieser Seite empfohlen wird.